Deutsch English Gast
Meiner Seiner TeamSpeak Viewer
 Neuste User:
 Aktivste User:
Forum
OFFtopic Forum: OFFtopic Thread: So und nicht anders
So und nicht anders Seite: «  1 2 3 4 5 6 7 »
#1 am 11.03.2013 um 12:36 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Dios
Vorstand
Posts: 70
Activity Points: 394
a_50.gif
Deckung

 

Ramses der Ägypterkönig
hatte einmal Geld zuwenig.
Der Pyramiden Bau am Nil
kostete ihn viel zu viel.

Und er sprach zu Tochter Isis:
Kind wir stehn vor einer Krisis,
wir räumen jetzt den Tempel aus
und machen draus ein Freudenhaus.

Also ließ er es verkünden,
auf den Bergen, in den Gründen,
auf allen Märkten, in den Tempeln:
Des Königs Tochter lässt sich stempeln.

Von allen Glocken hört man's klimpern:
Prinzess Isis lässt sich pimpern.
Es sprach sich rum auf allen Straßen:
Des Königs Tochter wird auch blasen!

Zu Tausend kamen sie gelaufen,
einzeln und in großen Haufen,
Neger, Juden und Mulatten,
alle, die noch einen hatten.

Männer von den Philipinen,
mit Eiern, dick wie Apfelsinen.
Männer von den Fidschi Inseln,
mit Widerhaken an den Pinseln.

Hottentotten, Lumpenpack,
Männer mit und ohne Sack!
Aus der Wüste Tripolis
kamen sie mit Syphilis.

Wüstenscheiche, Berberfürsten,
wollten die Prinzessin bürsten.
Italianos sah man flitzen,
mit den Maccaronispitzen.

Von Ferne kamen die Franzosen,
mit Kunsthaarpinseln in den Hosen.
Germanen aus dem Land der Bayern,
mit Hofbräustempeln an den Eiern.

Männer von der Insel Ceylon,
mit Parisern ganz aus Nylon.
Knaben, deren Lustgebein,
war noch mikroskopisch klein.

Männer aus dem Raume Aachen,
die mit dem Schwanz die Kohle brachen.
Die Großstadt Essen war vertreten,
durch die Kruppschen Gussstahlklöten.

Männer aus der Mongolei,
im Rucksack ein Reserve- Ei.
Ja, die ältesten Eunuchen,
wollten es nochmal versuchen.

Und auch die mit einem Ei,
eilten scharenweis herbei,
steckten ihn bei Isis rein,
zahlten mit 'nem Ziegelstein.

Neger, deren Riesenlatten,
schon Museumswerte hatten.
Sie kamen von den Aleuten,
mit gelbverschwitzen Samenruten.

Tagediebe, Babysitter,
selbst gehändicapte Zwitter,
machten sich zum Tempel auf,
im liebesdürstigem Dauerlauf.

Auch auf der Insel Sansibar,
machten sie die Riemen klar.
Selbst abgewrackte Beduinen,
wollten noch der Isis dienen.

Von Fern und Nah kam man zum Feiern,
mit blutig, wundgelauf'nen Eiern.
Sogar die Mumien in den Höhlen,
hörte man vor Wollust grölen.

Man tat es allen Völkern kund:
Die Isis nimmt ihn in den Mund,
und streichelt gar den Hodensack,
vor allem geilem Lumpenpack.

Grafen, Fürsten und Barone,
stürzten sich auf die Matrone.
Und so wuchs der Bau gen Himmel,
dank der vielen Völker Pimmel.

Sie zogen aus mit bunten Wimpeln,
und kehrten heim mit wunden Pimpeln.

Uns zeigt die Erzählung klar,
wie´s vor sechstausend Jahren war!

 


 

Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt.

 

IP gespeichert
#42 am 01.12.2013 um 10:07 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Puma
Vorstand
Posts: 171
Activity Points: 528
a_150.gif
Paintballer

Ein Architekt, ein Künstler und ein Ingenieur unterhalten sich darüber, ob es besser ist, eine Frau oder eine Geliebte zu haben.

Der Architekt erzählt, dass er die Zeit mit seiner Frau genießt, während sie eine solide Grundlage für eine dauerhafte Beziehung schaffen.

Der Künstler sagt er mag lieber eine Geliebte auf Grund der Leidenschaft und der Geheimnisse.

Der Ingenieur meint: „Ich mag beide“

„Beide???“

„Ja, wenn du eine Frau und eine Geliebte hast, meinen beide du verbringst deine Zeit mit der Anderen. So hast du Zeit, ins Labor zu gehen und dort zu arbeiten“

 


Diablo3 WeisserPuma

IP gespeichert
#43 am 01.12.2013 um 10:07 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Puma
Vorstand
Posts: 171
Activity Points: 528
a_150.gif
Paintballer

„Normale Menschen denken, was nicht kaputt ist wird auch nicht repariert.

Ingenieure denken, wenn es noch nicht kaputt ist, dann hat es zu wenige Möglichkeiten.“

 


Diablo3 WeisserPuma

IP gespeichert
#44 am 01.12.2013 um 10:07 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Puma
Vorstand
Posts: 171
Activity Points: 528
a_150.gif
Paintballer

Was ist der Unterschied zwischen einem Maschinenbauingenieur und einem Bauingenieur?

Maschinenbauingenieure bauen Waffen.

Bauingenieure bauen Ziele.

 


Diablo3 WeisserPuma

IP gespeichert
#45 am 01.12.2013 um 10:09 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Puma
Vorstand
Posts: 171
Activity Points: 528
a_150.gif
Paintballer

Ein Physiker ein Mathematiker und ein Ingenieur bekommen ein Gummiband und ein paar Glasmurmeln. Danach werden sie jeder auf ein eigenes Zimmer gebracht.

 

Nach zwei Stunden wird der Mathematiker besucht: „Was machen Sie gerade?“ „Oh, ich berechne gerade Oberfläche und Volumen der Murmeln und möchte wissen wieviel Gummiband ich benötige, um die Murmel vollständig damit einzuwickeln.“

 

Danach gehts zum Physiker: „Was machen Sie gerade?“ „Oh, ich berechne gerade den Brechungsindex der Glasmurmeln, ich möchte wissen, wie ich die Murmel am Gummiband befestigen muss, damit beim Aufwachen das Sonnenlicht wie ein Regenbogen an die Wand fällt.“

 

Und zum Ingenieur: Er steht pfeifend im Raum, hat die Hände in den Hosentaschen und wippt nervös auf den Fußspitzen. An den Wänden sind Einschlagspuren zu sehen und das Fenster hat ein Loch.

Der Ingenieur hebt die Hände und beteuert: „Ich habe nichts gemacht!“

 


Diablo3 WeisserPuma

IP gespeichert
#46 am 01.12.2013 um 10:11 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Puma
Vorstand
Posts: 171
Activity Points: 528
a_150.gif
Paintballer

Ein Mathematiker und ein Experimentalphysiker stehen am Fahnenmast der Uni, als ein Ingenieur vorbeikommt.

Er fragt: „Was machen Sie denn hier?“

„Wir wollen die Höhe der Fahnenstange ermitteln“, antwortet der Mathematiker,

„und wir überlegen gerade, mit welchen Formeln man sie berechnen kann, aber irgendwie kriegen wir das nicht raus!“

Der Physiker ergänzt: „Und ich habe versucht, das Maßband nach oben zu werfen, um dann ablesen zu können, wie hoch die Fahnenstange ist, aber auch das hat nicht funktioniert.“

 

„Moment!“ sagt der Ingenieur. Er zieht die Fahnenstange aus der Halterung, legt sie ins Gras, läßt sich ein Bandmaß geben und stellt fest: „Genau sieben Meter lang.“ Dann richtet er die Stange wieder auf und geht weiter. „Typisch Ingenieur!“ höhnt der Mathematiker. „Wir fragen ihn nach der Höhe, und er sagt uns die Länge.“

 


Diablo3 WeisserPuma

IP gespeichert
#47 am 09.12.2013 um 19:28 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Dios
Vorstand
Posts: 70
Activity Points: 394
a_50.gif
Deckung

Nikolausgedicht der Frau:

Müde bin ich, geh zur Ruh,
mache meine Augen zu.
Lieber Nikolaus bevor ich schlaf,
bitte ich Dich noch um was:

Schick mir mal 'nen netten Mann,
der auch wirklich alles kann.
Der mir Komplimente macht,
nicht über meinen Hintern lacht,
mich stets nur auf Händen trägt
und sich Geburtstage einprägt,
Sex nur will, wenn ich grad mag
und mich dann liebt den ganzen Tag.
Soll die Füße mir massieren
und mich schick zum Essen führen.
Er soll treu und zärtlich sein
und mein bester Freund noch oben drein.

 


 

Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt.

 

IP gespeichert
#48 am 09.12.2013 um 19:29 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Dios
Vorstand
Posts: 70
Activity Points: 394
a_50.gif
Deckung

 

Nikolausgedicht des Mannes:



Lieber Nikolaus,

schicke mir eine stumme Nymphomanin, die einen
Getränke- oder Fleischhandel besitzt und Jahreskarten fürs Stadion.

Und es ist mir scheißegal, dass sich das nicht reimt!!!!

 


 

Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt.

 

IP gespeichert
#49 am 16.12.2013 um 20:55 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Dios
Vorstand
Posts: 70
Activity Points: 394
a_50.gif
Deckung
Pubis sind eine ganz besondere Spezies

 


Die oder der Pubertierende, kurz Pubi, ist ungefähr so einfach zu verstehen wie die Gebrauchsanweisung eines Dampfdruckkessels in japanischen Schriftzeichen. Viele von uns haben Pubis, andere hatten einen oder mehrere, einige werden vielleicht bald welche haben.

Pubis treten meist in Horden auf, bis zu sechzehn an einem Tag und in einem Zimmer sind keine Seltenheit. Wenn ich dann die Tür öffne, zischt als erstes die Katze an mir vorbei, um in reinere Luft zu kommen. Denn Sauerstoff ist für Pubis fast tödlich.

Vom Aussehen sind sich alle sehr ähnlich. Die Haare fallen über die Augen ins pickelige Gesicht. Die Klamotten sind alle viel zu groß, besonders die Ärmel sind viel zu lang und reichen weit über die Hände. Das hat den Vorteil, dass man nichts tragen kann, vor allen Dingen keinen Mülleimer. Die Schuhe sehen aus wie von der Postkleiderkasse, Marke "Sicherheit zu jeder Zeit", mit Stahlkappen ,vorne drin.

Die haben ihren Zweck, denn man kann bei dem Gewicht unmöglich die Füße beim Laufen heben und fällt sozusagen von einem Fuß auf den anderen oder schlurft wie Methusalem in den Riehler Heimstätten.

Alle Klamotten werden natürlich übereinander getragen, und das in Etagen. Über den zerrissenen Jeans, die selbst bei der Kleidersammlung zurückgelassen würden, ein T-Shirt, Größe ME (Mittlerer Elefant), darüber eine etwas kürzere Jeansweste und dann eine etwas knappe Jeansjacke. Die Jahreszeit spielt bei diesem Outfit keine Rolle, denn ein Pubi ist weder kälte- noch hitzeempfindlich.

Auch die Ernährung der Pubis ist einfach, wenn McDonalds zu ihrer unmittelbaren Nachbarschaft zählt. Zu den Mahlzeiten isst der Pubi grundsätzlich nichts. Egal was es gibt, das schmeckt ihm nicht. Entweder hat er schon vorher den Eisschrank geplündert, oder er steht nach dem Essen zehn Minuten vor der geöffneten Kühlschranktür um sich dann über alles Essbare herzumachen. In besonderen Fällen, das heißt, in den tagelangen Schmollphasen, kann sich der Pubi auch nur von Chips und Cola in seinem Zimmer ernähren.

Pubis sind eine ganz besondere Spezies Apropos Zimmer: Ein Pubi wohnt sehr umweltbewusst. Sein Zimmer ist eine Mischung aus Müllkippe, Altpapiersammlung, Flaschencontainer und Wäsche für eine Großwäscherei. Leider aber nicht nach den einzelnen Bereichen getrennt, sondern gut gemischt und besonders gut beschallt. Denn ohne Musik (wenn man das so nennen kann) läuft bei Pubis nichts. Auf die Lautstärke kann man sich mit Pubis nur unter Androhung der Todesstrafe einigen. Kopfhörer sind keine Alternative, denn damit lässt sich so schlecht telefonieren.

Die Pubertät fängt an, wenn Ihr Kind den Finger aus dem Mund und gleich darauf in die Wählscheibe des Telefons steckt. Ab da gibt es für Sie nur noch die Gelegenheit, morgens in aller Frühe (Pubis sind Langschläfer) oder nachts Telefonate zu erledigen. Für den Pubi ist das Telefon die einzige Verbindung zur Außenwelt, die einzige Möglichkeit zu kommunizieren Ferngespräche, die 85 Minuten dauern sind keine Seltenheit. Dazu gehört auch, sich am Telefon für 11.50 DM anzuschweigen. Meistens geht es um wichtige Dinge, zum Beispiel, wer mit wem geht und warum und wer was zu wem gesagt hat und jetzt echt ätzend ist. Völlig unwichtige Sachen, wie Hausaufgaben, werden nicht mehr abgeschrieben, sondern telefonisch durchgegeben oder eben mal rübergefaxt.

Mit dem Badezimmer ist es ähnlich wie mit dem Telefon. Manchmal fragt man sich: Wohnt unser Pubi jetzt da drin? Vor noch nicht allzu langer Zeit konnte dieses Kind innerhalb von 30 Sekunden duschen. Nun braucht es plötzlich vier Stunden, sich für eine Fete aufzustylen und erscheint dann genau so wie vorher. Nur das Gesicht ist stark geschwollen und gerötet, vom Pickelausquetschen. Sportverletzungen werden vom Pubi heldenhaft ertragen. Das gilt besonders für männliche Pubis. Wie ein altes Veteran stolziert er mit verbundenem Knöchel höchstens drei Tage einher, weil das nächste Spiel nicht auf ihn verzichten kann. Hat unser Pubi aber eine Erkältung, kränkelt er vier Wochen vor sich hin, und man muss froh sein, wenn man ihn durchkriegt.

Sie sehen, Pubertät ist wenn die Eltern anfangen schwierig zu werden.

 


 

Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt.

 

IP gespeichert
#50 am 16.12.2013 um 20:58 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Dios
Vorstand
Posts: 70
Activity Points: 394
a_50.gif
Deckung
Die Anklage

Du hast mich mit Deiner Schönheit geblendet (§ 223 StGB "Körperverletzung") und mich zur Liebe verführt (§ 182 StGB).

Ich war wie berauscht (§ 223a StGB "Vollrausch" und § 316 "Trunkenheit im Verkehr") und ich dachte, ich müsste explodieren (§ 310b StGB "Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie"). Ich bin Dir völlig ausgeliefert (§ 178 StGB "Sexuelle Nötigung") und bin nicht mehr Herr meiner selbst (§ 239 StGB "Freiheitsberaubung").Du hast mir meinen Verstand geraubt (§ 249 StGB) und mein Herz gestohlen (§ 248a StGB "Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen").

 

Dabei war mein Verlangen bereits abgestorben (§ 168 StGB "Störung der Totenruhe"), doch dann bist Du in mein Leben eingebrochen (§ 124 StGB) und hast meine Ruhe gestört (§ 125 StGB). Doch nachdem ich völlig entflammt war (§ 308 StGB), hast Du mich mit dem Milchmann betrogen (§ 263 StGB "Betrug" und § 266 StGB "Untreue") und mir damit alle meine Lebensenergie genommen (§ 248c StGB "Entziehung elektrischer Energie") und das trotz all Deiner Versicherungen (§ 265 StGB). Dabei hattest Du bei mir einen Kredit auf Lebenszeit (§ 265b StGB)!

 

Du hast mich einfach so beiseite geschoben (§ 326 StGB "Umweltgefährdende Abfallbeseitigung"), spieltest aber weiterhin mit mir (§ 327 StGB "Unerlaubtes Betreiben von Anlagen")! Ist das Dein Lohn (§ 266a StGB "Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsgeld") oder hast Du etwa nur mit mir gespielt (§ 284 StGB "Unerlaubte Veranstaltung eines Glückspieles")? Ich weiß wirklich nicht mehr, wo mir der Kopf steht (§ 303 StGB "Sachbeschädigung" und § 305a "Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel")! Du hast mein Leben vergiftet (§ 330a StGB "Schwere Gefährdung durch Freisetzen von Giften")!

 

Gib mir mein Herz zurück (§ 290 StGB "Unbefugter Gebrauch von Pfandsachen" und § 323b "Gefährdung einer Entziehungskur")!

 


 

Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt.

 

IP gespeichert
#51 am 29.12.2013 um 18:57 Uhr Diesen Beitrag zitieren
Dios
Vorstand
Posts: 70
Activity Points: 394
a_50.gif
Deckung

Der Pimmel



Der Kinder schönster Zeitvertreib,
ist planschen in der Sommerzeit.

Das Lottchen und der Hans im Wasser,
werden mit jedem Spritzer nasser.

Die Beiden sind natürlich nackt,
als Hans auf einmal Neugier packt.

Es spricht erstaunt der kleine Mann:
„Du hast ja gar kein Pimmel dran!

Nun hätt´ ich gern einmal gewusst,
wie du es machst, wenn du mal musst?“

Das Lottchen möcht' am liebsten weinen,
ihr fehlt was zwischen Ihren Beinen.

Sie sieht`s bei Hans, der hat`s genau,
doch kleine Mädchen sind fix schlau.

Und wie`s bei kleinen Kinder ist,
besinnt sie sich auf eine List.

Auf einmal spricht sie ganz gelassen:
„Den hab ich heute zu Haus' gelassen,

die Mutti hat ihn heut gebraucht,
weil Vati seiner nicht mehr taugt!“

 


 

Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt.

 

IP gespeichert
Seite: «  1 2 3 4 5 6 7 »
      
keine Events geplant
   Stromanbieter vergleichen CMS © 2005 - 2020 by deV!L`z Clanportal - supported by Clantemplates Gasvergleich